Ausflug zum Meer

Von Adrian, 9 Jahre

 

 

 

Es ist morgens, ich stehe auf und gehe runter. Meine Mutter hat schon den Tisch gedeckt und sitzt am Tisch. Ich setze mich dazu und sage: „Wir können anfangen mit dem Frühstück.“

Meine Mutter antwortet: „Ok.“

Wir beginnen zu essen. Meine Mutter sagt: „Hast du schon vergessen, dass wir heute mit Jannik und Lukas zum Strand fahren?“

Ich antwortete: „Nein!“

Als wir fertig gefrühstückt haben, packten wir die Sachen: Badehose, Handtuch, was zum Essen und noch andere Sachen. Danach fahren wir los. Erst holen wir Lukas und Jannik. Und dann nehmen wir Kurs auf den Strand.

Eine Stunde später sind wir auf dem Strandparkplatz. Wir steigen aus dem Auto und jeder nimmt seine Tasche.

Ich sage: „Wer als erster den Sand berührt hat gewonnen.“ Ich renne los. Jannik wird Erster, ich bin Zweiter und Lukas ist Dritter und damit Letzter.

Wir schauen uns den Strand und das Meer an. Ich sehe in der Ferne einen Leuchtturm und ich sehe Wellen und Sand.

Ich frage: „Wollen wir als erstes eine Sandburg bauen?“

Die anderen antworten: „Ja!“

Meine Mutter sagt: „Ich lege die Sachen hier hin und setze mich in den Strandkorb.“

50 Minuten später haben wir die Sandburg fertig gebaut. Ich tippe meine Mutter an und sage: „Mama, schau mal, wir haben die Burg fertig gebaut.“

Sie sagt: „Ääh, ich bin ein bisschen eingenickt.“ Dann schaut sie zur Burg und sagt: „Wow!“

Auf einmal hören wir jemanden schreien: HIIIILFEEE!“

Wir sehen jemanden im Wasser. Um ihn kreist ein Hai. Wir rennen schnell zur Küstenwache. Ich sage aufgeregt: „Im Wasser ist ein Mensch und ein Hai!“

Die Küstenwache rennt sofort zu ihrem Motorboot und fährt los. Sie holen den Mann aus dem Wasser und setzen ihn ins Boot. Der Hai flieht vor dem Motorboot und schwimmt hinaus aufs Meer. Wir sind erleichtert.

„Lukas fragt: „Wollen wir ins Wasser?“ Wir antworten: „Ja!“

Wir ziehen uns schnell um und gehen ins Wasser. Dort machen wir drei Wettschwimmen. Dann wird uns kalt. Ich frage: „Mir ist kalt, ist euch auch kalt? Wollen wir aus dem Wasser?“ Die anderen antworten: „Ja!“

Wir gehen aus dem Wasser und rubbeln uns mit den Handtüchern ab. Dann ziehen wir uns um.

Meine Mutter fragt: „Wollen wir mit dem Schiff fahren?“ Wir antworten: „Ja!“

Wir packen die Sachen ein und gehen zum Schiff. Wir kaufen ein Ticket und gehen an Bord. Ein paar Minuten später fährt das Schiff los.

Auf einmal hören wir durch die Lautspreche eine Durchsage: „Ein Mann ist von Bord gefallen. Lassen sie bitte die Rettungsmänner durch!“

„Ich sage: „Hoffentlich überlebt er es.“ Alles geht gut. Als wir vom Schiff sind, schauen wir uns den Sonnenuntergang an. Danach gehen wir zu unserem Auto und fahren zurück. Wir setzen Jannik und Lukas zuhause ab. Abends essen wir noch und dann gehe ich ins Bett und schlafe ein.

 

 

 

ENDE

 

 

© by Adrian 15.12.2018

 

 

 

 

 

Home - Witze - Geschichten - Zaubern - Rätsel - Echt Wahr - Spiele - SMS Sprüche - Rezepte - Zelda Komplettlösungen - Cheats & Co. - Geheimschriften - Gästebuch - News - Filme mit Lego - Klüger als Betrüger - Wissen macht stark - Lego Welten - Comics - Pokémon Startseite - Bildergalerie - Basteln