Das Angst-Mach Geräusch

Eine Gruselige Rätselgeschichte von Moritz W. Haus 2012

 

Nach drei Monaten erfolgt heute nun die Auflösung unserer Rätselgeschichte. Dazu findest du unter der Geschichte den LINK, der dich dann auch zu der Anleitung zum selber machen führt. Dazu gibt es auch Fotos um die Lösung etwas zu verdeutlichen.

Doch lese erst ein Mal die folgende Geschichte durch und versuche sie zu lösen!

 

Kennst du das?

Du liegst abends in deinem Bett und kannst nicht einschlafen. Und dann passieren unheimliche Dinge die du dir einfach nicht erklären kannst.

Es ist stockdunkel in deinem Zimmer.

Es herrscht absolute Stille.

Und damit meine ich wirkliche absolute Stille.

Du kannst hören wie du selbst ruhig ein und aus Atmest.

Kannst hören wie deine Decke raschelt, wenn du dich in deinem Bett herum drehst.

Deine Gedanken vom Tag dröhnen dir durch deinen Kopf und werden schließlich leiser.

Du merkst, wie du endlich langsam zur Ruhe kommst, dich entspannst und dann langsam aber sicher in eine ungewisse Traumwelt hinüber gleitest.

Es könnte alles so schön sein.

Es könnte…

Doch dann, plötzlich und völlig unerwartet ertönt dieses unheimliche Geräusch.

Ein Geräusch das du dir nicht erklären kannst.

Ein Geräusch, das nicht in dein Zimmer gehört.

Ein fremdes Geräusch das sich brutal den Weg in deine Ohren bahnt.

„BING“

 

Entsetzt reißt du deine Augen auf.

Doch du siehst nichts. Es ist ja dunkel in deinem Zimmer.

Und während du versuchst, für dieses unheimliche Geräusch eine Erklärung zu finden, spürst du, dass du nicht alleine in deinem Zimmer bist.

Etwas Fremdes ist mit dir in deinem Zimmer.

Etwas, was erneut ein klimperndes Geräusch an deine Ohren schickt.

„BING“

Du liegst wie erstarrt in deinem Bett und spürst wie sich eine heimtückische Angst langsam und bedächtig von deinem Bauch aus in deinem ganzen Körper ausbreitet.

Ein laues Gefühl der Schwäche lähmt deine Arme und Beine.

Du kannst dich vor Angst nicht mehr bewegen.

„BING“

Dein Atem geht nur noch flach.

„BING –BING“

Entsetzt öffnest du deinen Mund, möchtest laut deine Angst heraus schreien.

Doch es kommt nur ein mühsames leises röcheln über deine trockenen Lippen.

„BING-BANG-BINNNG“

Du versuchst erneut zu schreien und diesmal schaffst du es. Aber niemand scheint dich gehört zu haben.

Deine Eltern scheinen taub zu sein.

„BANG-BING-BUNG-BLANG“

Das Entsetzen über das grausige Geräusch, das jetzt in immer in kürzeren Abständen aus der Dunkelheit in deinen Zimmer zu hören ist, lässt dich nun völlig erstarren.

„BLONG-BING-BANG-KLIRR-BING“

Und dann hörst du plötzlich dieses gemeine lachen.

Ein gehässiges Lachen, was dir aber irgendwie bekannt vor kommt.

Dumpf und hohl erklingt es vor deiner Zimmertüre.

„BING-BING-BONG-BANG-KLIRR-BING“

 

Und dann erkennst du mit einem Schlag, dass nur dein kleiner Bruder vor deinem Zimmer stehen kann, der dieses gemeine lachen von sich gibt.

 

FRAGE: Wie konnte der kleine Bruder, der sich ja nicht in dem Zimmer befand, dieses unheimliche Geräusch überhaupt entstehen lassen?

 

Lösung ansehen

 

Nur gelöst von: Denny, 16 Jahre am 07.08.2012, Enver, 13 Jahre am 20.09.2012 und Darius, 14 Jahre am 15.10.2012!

 

© by Moritz W. Haus 2012

 

 

Start - Schieberätsel - Scherzrätsel - Denksporträtsel - Streichholzrätsel - Bilder Rätsel - Suchbilder Rätsel - Jonas Rätselseite - Dumme Fragen - Rätsel des Monats - Gruselige Rätselgeschichte - Fotorätsel des Monats - Black Storys Rätselgeschichten - Bam-Bam Rätsel

 

 

Home - Witze - Geschichten - Zaubern - Rätsel - Echt Wahr - Spiele - SMS Sprüche - Rezepte - Zelda Komplettlösungen - Geheimschriften - Gästebuch - News - Filme mit Lego - Klüger als Betrüger - Wissen macht stark - Lego Welten - Comics - Pokémon Startseite - Minecraft - Bildergalerie - Basteln - Über uns - Mach mit bei uns - Spenden - stopkids Archiv