Zelda - Skyward Sword HD Lösung (Switch 2021)

Ranelle-Mine und Wüste

Durchquere die Ranelle-Mine

Du landest auf einem kleinen Turm, den du natürlich gleich nach unten hin verlässt. Wenn du um den Turm herum läufst, wirst du ein Artefakt der Göttin finden. (BILD 2) Wie immer schickst du es mit deinem aufgeladenen Schwert ins Wolkenmeer hinauf. Jetzt geht es vorbei an der Vogel-Statue (speichern nicht vergessen) in die Ranelle-Mine hinein. (BILD 3)

Ranelle-Mine Bild 1 Ranelle-Mine Bild 2 Ranelle-Mine Bild 3

 

Schon bald wirst du in dem düsteren Gang eine alte Lore sehen. (BILD 4) Verschiebe sie so, das sie in die Grube fällt. Springe hinterher und schiebe sie dort bis an die gegenüberliegende Wand. So kommst du wieder aus der Grube heraus. Ach ja, hier gibt es auch die besonders nervigen gelben Elektro-Schleime. Wenn du schnell genug bist, kannst du sie gut mit dem Schwert erledigen. Ansonsten wirst du von deren Strom kurzfristig gelähmt. Folge den Gang weiter bis du kurz vor einer größeren Höhle eine Weggabelung siehst. Schaue in die dortige Sackgasse hinein und merke dir die dort stehende Lore gut. (BILD 5) Betrete jetzt die Höhle. Zücke dein Schwert und aktiviere damit den großen Zeitkristall. (BILD 6)

Ranelle-Mine Bild 4 Ranelle-Mine Bild 5 Ranelle-Mine Bild 6

 

Jetzt geschieht unglaubliches. Der Zeitkristall versetzt deine Umgebung in die Vergangenheit. (BILD 7) Phai meldet sich natürlich zu Wort und hat für dich erklärende Worte für das aktuelle Geschehen. Sprich auch mal mit den anwesenden Robotern. Doch diese aus der Baureihe WR-301 Maschinen sind nicht sehr gesprächig. (BILD 8) Springe danach erst mal in die auf BILD 7 zusehende Lore. Sie setzt sich automatisch in Bewegung und bringt dich in eine kleine Höhle. Dort kannst du dir aus einer Truhe 20 Rubine holen. Steige erneut in die Lore und kehre wieder in die große Höhle zurück. Doch jetzt wird es Zeit für die Lore an der Weggabelung. (BILD 9) Diese steht noch in der Zukunft und deshalb verschiebst du sie kurzerhand in die Vergangenheit. Die Lore erstrahlt sofort im alten Glanz. Klar, das du gleich in die Lore steigst...

Ranelle-Mine Bild 7 Ranelle-Mine Bild 8 Ranelle-Mine Bild 9

 

...und mit ihr bis zu der Höhle auf BILD 11 fährst. Vor dir steht eine Art Steinkorb. Werfe in diesen Korb eine Bombe. Der Steinkorb kippt und gibt so einen Durchgang frei. Doch noch bist du hier nicht ganz fertig. Plaziere eine weitere Bombe bei dem auf BILD 12 gezeigten Steinhaufen. So wird ein kleiner Zeitkristall frei gelegt. Aktiviere ihn mit deinem Schwert. Weiter geht’s nun durch den zuvor freigelegten Durchgang.

Ranelle-Mine Bild 10 Ranelle-Mine Bild 11 Ranelle-Mine Bild 12

 

Dort befindet sich ein Gang mit Treibsand. Um ihn passieren zu können musst du dir kleine Inseln schaffen. Werfe dazu erneut Bomben in die Steinkörbe. (BILD 14) Hinter dem mit einen Kreis markierten Steinkorb befindet sich ein kleines Loch. (BILD 15) Krieche hindurch und leere die kleine Truhe dahinter. Kehre dann im Anschluss wieder in den Gang mit dem Treibsand zurück und folge ihn weiter.

Ranelle-Mine Bild 13 Ranelle-Mine Bild 14 Ranelle-Mine Bild 15

 

Der Gang endet in einer ebenfalls mit Treibsand gefüllten Höhle. Dein Ziel ist eine blaue Truhe, die wir auf BILD 16 mit einem Kreis markiert haben. Spurte jetzt zügig auf den von uns angezeigten Weg über den Treibsand. Drehe dich am Ziel um und beseitige mit einer Bombe den Störenfried im Treibsand. (BILD 17) Folge den von uns markierten Strecke bis du letztendlich zu der auf BILD 18 gezeigten Stelle kommst. Hier wirst du eine alte Lore sehen, die du nach vorne verschiebst. Weiter geht’s den Gang hinauf.

Ranelle-Mine Bild 16 Ranelle-Mine Bild 17 Ranelle-Mine Bild 18

 

Zerstöre dort zuerst den großen Steinhaufen auf den Schienen. Wende dich dann dem Gang links zu. Ein durchkommen ist hier zunächst unmöglich. Deshalb rollst du Bomben zum Ende des Ganges. (BILD 19) So legst du einen weiteren Zeitkristall frei, den du dann mit dem Käfer aktivierst. (BILD 20 & 21) Die Dekuranhas kannst du wie gewohnt aus der Ferne mit dem Käfer oder wie auf BILD 23 gezeigt, auch mit Bomben füttern. Eine feine Sache...

Ranelle-Mine Bild 19 Ranelle-Mine Bild 20 Ranelle-Mine Bild 21

 

Folge jetzt den Gang weiter bis zu der blauen Truhe. (BILD 23) In ihr findest du das Item Geschenk der Göttin. Jetzt springst du zu der unten bereit stehenden Lore und fährst mit ihr automatisch durch das Tor auf BILD 24 bis zum Anfang der Wüste-Ranelle...

Ranelle-Mine Bild 22 Ranelle-Mine Bild 23 Ranelle-Mine Bild 24

 

Durch die Wüste-Ranelle

In der Wüste angekommen speicherst du natürlich erst einmal bei der Vogel-Statue dein Spiel. Laufe ein paar Meter und dann wirst du in der Ferne dein erstes Ziel sehen. Eine blaue Truhe. (BILD 25) Unterwegs machst du vielleicht Bekanntschaft mit einem Rollkrebs. (BILD 26) Dieser lässt sich am besten mit Bomben zur Ruhe bringen. Interessant ist, das sein Panzer eine weile braucht, um sich aufzulösen. Diese Tatsache wird später noch sehr wichtig für dich. Nachdem du aus der Truhe Wüstengras geholt hast, springst du zu dem ersten Käfig hinüber und wirfst von dort aus eine Bombe in das Loch des zweiten Käfigs. (BILD 27)

Wüste Ranelle Bild 25 Wüste Ranelle Bild 26 Wüste Ranelle Bild 27

 

So legst du einen Zeitkristall frei, den du mit aufgeladenem Schwert durch die Gitter des Käfigs aktivieren kannst. Sprich dann mit dem gefangenen WR-301 Roboter. Er braucht deine Hilfe. (BILD 28) Klar, das du die beiden mit Elektro-Waffen ausgestatteten Bokblins für ihn erledigst. (BILD 29) Ups... Wir haben ja ein Eisenschild dabei. Das ist nicht so gut. Besser wäre ein Holzschild. Aber auch das kannst du wie folgt lösen. Locke einen Bobklin zum Außenrand des Zeitkreises und werfe gezielt eine Bombe direkt hinter ihn. Meist flüchtet er in deine Zeit und fällt dort sofort zu einem Knochenhaufen in sich zusammen. Sind die Plagegeister endlich besiegt bekommst du als Dank von dem WR-301 Roboter ein Upgrade für deinen Käfer. Er wird zum Greifkäfer. (BILD 30)

Wüste Ranelle Bild 28 Wüste Ranelle Bild 29 Wüste Ranelle Bild 30

 

Drehe dich jetzt einmal herum und teste deinen neuen Greifkäfer bei dem Treibsand-Feld auf BILD 31. Steuere zunächt die Bombe auf dem Baum an und transportiere sie zu einem der beiden Steinkörbe. Gut gezielt abgeworfen fällt dieser natürlich um. Hier gibt es aber nur ein paar Rubine zu holen. Wende dich deshalb weiter rechts einem zweitem Treibsand-Feld zu. (BILD 32) Dieses musst du überqueren. Wie man das macht weißt du ja inzwischen. Den mit einem weißen Kreis markierte Blitzkopper solltest du besser auch mit einer Bombe aus der Luft erledigen. Merke dir das Artefakt der Göttin auf der Mauer rechts für später. Ohne den Greifhaken kann man ihn jetzt noch nicht holen. Drüben angekommen geht es links weiter. (BILD 33)

Wüste Ranelle Bild 31 Wüste Ranelle Bild 32 Wüste Ranelle Bild 33

 

In dem dortigen Treibsand treibt sich ein Rollkrebs herum. (BILD 34) Ihn kannst du da nicht brauchen, dafür aber seinen Panzer. Mit dem Greifkäfer wirfst du von oben eine Bombe auf ihn und spurtest dann schnell zu dem noch im Sand treibenden Panzer. Warte bis deine Ausdauer wieder voll ist und spurte dann zur nächsten Insel. Wiederhole das ganze noch einmal und so kommst du sicher zu dem auf BILD 35 gezeigten Durchgang. Speichere wie immer an der Vogel-Statue ab und mache dich dann erst mal links von ihr nach oben. Folge der Mauer bis zum Ende und schiebe dort die alte Lore für eine spätere Abkürzung nach unten. (BILD 36)

Wüste Ranelle Bild 34 Wüste Ranelle Bild 35 Wüste Ranelle Bild 36

 

Kehre zurück zur Vogel-Statue. Wieder brauchst du die Rollkrebse um den Treibsand zu überqueren. Wenn du genau hinsiehst, erkennst du, das der Treibsand diesmal in Bewegung ist. Diese Tatsache musst du bei der auf unserem BILD 37 blau markierte Strecke nutzen. Erledige dort den entsprechenden Rollkrebs, spurte zu dem Panzer und bleibe diesmal so lange es geht auf ihm stehen. Dieser treibt langsam der nächsten Insel entgegen, die du dann mit einem weiteren Spurt sicher erreichst. Gehe dann durch den auf BILD 38 gezeigten Durchgang...

Wüste Ranelle Bild 37 Wüste Ranelle Bild 38

 

Tempel der Zeit

Von der Vogel-Statue aus kannst du den auf unserem BILD 39 markierten Zeitkristall gut erkennen. Tue was zu tun ist und fahre mit der Lore zur nächsten Station auf BILD 40. Hier musst du zunächst die Bombe auf dem Kaktus genau über das Loch auf BILD 41 abwerfen. Der dortige Zeitkristall wird aktiviert und ein Stück aus der Vergangenheit wird wieder Sichtbar.

Wüste Ranelle Bild 39 Wüste Ranelle Bild 40 Wüste Ranelle Bild 41

 

Bevor du nun mit der Lore weiter fahren kannst, musst du deinen Greifkäfer links der Schiene in den Baumstamm zu dem dortigen Kristallschalter steuern und aktivieren. (BILD 43) Jetzt öffnet sich das Tor. Zum Schluss beseitigst du noch die über der Schiene hängende Dekurana und schon ist der Weg frei. Fahre nun mit der Lore weiter und nur wenig später siehst du in der Ferne den Tempel der Zeit. (BILD 44)

Wüste Ranelle Bild 42 Wüste Ranelle Bild 43 Wüste Ranelle Bild 44

 

Laufe dorthin und zu deiner Überraschung triffst du den Goronen Marugo wieder. (BILD 46) Lausche aufmerksam seinen Worten und suche die Stelle, die unser BILD 47 gleich rechts vom Tempel zeigt. Klar, das wieder mal ein Zeitkristall aktiviert werden muss. Ebenso klar ist auch, das die beiden Elektro Bokblins auf BILD 48 zur Ruhe gebracht werden müssen.

Wüste Ranelle Bild 46 Wüste Ranelle Bild 47 Wüste Ranelle Bild 48

 

Sprich nach deinem Sieg mit dem dort bei der Lore stehenden WR-301 und erhalte von ihm als Dank ein Upgrade für deine Karte. (BILD 49 & 50) Klar, das auch Phai ungefragt dazu ihre Meinung dazu sagt. Um jetzt weiter zu kommen muss erneut ein Zeitkristall aktiviert werden. (BILD 51) Lade nach dem einsteigen in die Lore dein Schwert auf und schicke im vorbeifahren das Artefakt der Göttin hinauf ins Wolkenmeer.

Wüste Ranelle Bild 49 Wüste Ranelle Bild 50 Wüste Ranelle Bild 51

 

An der Endstation angekommen läufst du jetzt weiter, bis du vor dir einen Höhlendurchgang siehst. (Zwar gibt es rechts von diesem Durchgang noch einen weiteren Zeitkristall, doch gibt es dort nur Gerudo-Libellen) Laufe hindurch und du kommst in das Gebiet auf BILD 52. Den Steingeier solltest du am besten sofort per Bombe aus der Luft beseitigen, bevor du weiter gehst. Dein Ziel ist das rote X auf deiner Karte. Phai wird sich wieder melden und so folgst du ihren Rat und markierst die begehbaren Kreuzungen. Wenig später bis du am Ziel. Speichere bei der Vogel-Statue dein Spiel und lege dann eine Bombe zwischen die beiden Steinhaufen auf BILD 54. Ein Zeitkristall wird so freigelegt. Klar, das du ihn gleich aktivierst.

Wüste Ranelle Bild 52 Wüste Ranelle Bild 53 Wüste Ranelle Bild 54

 

Finde und aktiviere die 3 Schalter für den Zugang vom Ranelle-Steinwerk

Erledige erst die beiden Störenfriede auf BILD 55 und sprich dann mit dem WR-301 neben dem großen Hauptschalter. (BILD 56) Dieser ist außer Betrieb und kann nur durch 3 versteckte Schalter wieder in Gang gebracht werden. Phai erscheint und gibt dir für diese Aktion eine spezielle Aura-Suche. Deshalb werden wir aus diesen Grund die genauen Wege zu den Schaltern nicht beschreiben, wohl aber die damit verbundenen Rätsel. Auf unserer Karte auf BILD 57 kannst du aber schon die genaue Lage der Verstecke sehen.

Wüste Ranelle Bild 55 Wüste Ranelle Bild 56 Wüste Ranelle Bild 57

 

1. Schalter (Tropfen-Schalter)

Dieser ist am einfachsten zu erreichen und am leichtesten zu aktivieren. Vor Ort angekommen legst du zunächst an der auf BILD 58 gezeigten Stelle eine Bombe und aktivierst dann den dahinter versteckten Zeitkristall. Der Rest erklärt sich von selbst. (BILD 59 & 60)

Wüste Ranelle Bild 58 Wüste Ranelle Bild 59 Wüste Ranelle Bild 60

 

2. Schalter (Blitz-Schalter)

Nachdem du den Zugang mit einer Bombe freigelegt hast, (BILD 61) solltest du dich im inneren zunächst um den versteckten Zeitkristall kümmern. (BILD 62) Ist dieser aktiviert, hinterlassen die sich im Raum befindlichen Rollkrebse Energiekugeln. Ziel ist es, einer dieser Kugeln in das Loch neben der vergitterten Tür zubringen und dort hinein zu stoßen.(Schwert) Zum Glück liegt einer dieser Energiekugeln gleich in der Nähe des Bodenschalters, auf dem du stehen musst, um das besagte Loch zu öffnen. (BILD 63) Aktiviere dann den Blitz-Schalter. Ach ja, in dem Raum geistern natürlich noch einige Elektro-Bokblins herum, die dringend deine Zuneigung brauchen... 

Wüste Ranelle Bild 61 Wüste Ranelle Bild 62 Wüste Ranelle Bild 63

 

3. Schalter (Feuer-Schalter)

Der letzte Schalter befindet sich im Lagerhaus, das im Anfangsbereich der Wüste zu finden ist. (BILD 64) Doch von dort führt nur ein kleines vergittertes Tor zum Lagerhaus. Jetzt, da du dich auf der anderen Seite der Mauer befindest, solltest du zuerst dieses Tor öffnen. So schaffst du eine weitere Abkürzung. Betrete jetzt das Lagerhaus und starte wieder mit der Freilegung eines Zeitkristalls. (BILD 65) Im Hintergrund ist eine blaue Truhe zu sehen, die auch dein erstes Ziel sein sollte. Begebe dich deshalb zunächst an die auf BILD 66 gezeigte Stelle.

Wüste Ranelle Bild 64 Wüste Ranelle Bild 65 Wüste Ranelle Bild 66

 

Dort angekommen schickst du deinen Greifkäfer erneut zum Zeitkristall, so das alles wieder im Sand versinkt. Jetzt sollte vor dir einer der Rollkrebse auftauchen, den du sofort mit einer Bombe erledigen solltest. Springe dann auf seinem Panzer und surfe damit rüber zu der noch verschlossenen Gittertür. (BILD 67) Klettere im Anschluss daran erst mal zu der blauen Truhe hoch und leere sie. (BILD 68) Gehe dann zurück zu der Gittertüre und schicke deinen Greifkäfer erneut zu dem Zeitkristall. Die fehlende Energiekugel holst du ebenfalls mit dem Greifkäfer ab. Auf BILD 69 haben wir sie rot markiert. Was jetzt noch zu tun ist dürfte dir klar sein.

Wüste Ranelle Bild 67 Wüste Ranelle Bild 68 Wüste Ranelle Bild 69

 

Phai erscheint und erinnert dich überflüssiger weise daran, das du deine Aufgabe erledigt hast. Kehre nun zu dem großen Schalter zurück und verstelle die 3 Zeiger genau so, wie es unser BILD 71 zeigt. Wenn du alles richtig gemacht hast, erhebt sich mit einem unheilvollen Grollen das Ranelle-Steinwerk aus dem Wüstensand...

Wüste Ranelle Bild 70 Wüste Ranelle Bild 71

...aber bevor du hinein gehst, kannst du dir noch ein Herzteil sichern. Siehe unsere Karte unter Herzteile, (Herzteil Nr.10) Vom Lagerhaus auf BILD 64 und einen Blick auf deiner Karte hast du es auch schnell gefunden.

 

Weiter geht’s mit dem Ranelle-Steinwerk...

Startseite - Herzteile - Wolkenhort - Wald von Phirone - Tempel des Himmelblicks - Vulkan Eldin - Tempel des Erdlands - Ranelle Miene & Wüste - Ranelle-Steinwerk - Tempel des Siegels - Stätte der Lieder - 1. Prüfung Phirone - Floria-See - 2. Prüfung Ranelle - Ranelle-Sandmeer - 3. Prüfung Eldin - Vulkangipfel - Höhlenheiligtum - Sandgaleone - Altes Großheiligtum - Heldenlied & Triforce - Turm des Himmels - Waffen/Items - Insekten Sammlung - Artefakte - Juwelen der Güte - Sonstiges

Spenden für stopkids

Home - Witze - Geschichten - Zaubern - Rätsel - Echt Wahr - Spiele - SMS Sprüche - Rezepte - Zelda Komplettlösungen - Geheimschriften - Gästebuch - News - Filme mit Lego - Klüger als Betrüger - Wissen macht stark - Lego Welten - Comics - Pokémon Startseite - Minecraft - Bildergalerie - Basteln - Über uns - Mach mit bei uns - Spenden - stopkids Archiv